Archiv für November 2009

Guter Dialog

Engler: „Wie heißt eigentlich die Katze von Willie Tanner?“
Fuchs: „Willie Tanner?“
Engler: „Das wage ich zu bezweifeln!“
Fuchs: „Horst?“
Engler: „Horse?!“

Kollege Lewerenz bittet um Aufmerksamkeit

Anstatt uns darauf hinzuweisen, daß unsere Feinde von Frittenbude gestern in dieser unserer Stadt zum Tanze aufspielten, begnügte sich Audiolith-Labelzar Lewe „Lewe“ Lewerenz gestern mit der freundlichen Aufforderung, folgendes zu verbreiten: den kostenlosen Download von „Nach fest kommt fest von Frittenbude vs. Die Sterne, ebenjenen von „Steven Seagull“ von Frittenbude vs. We Are Enfant Terrible und zuguterletzt das Video von letztgenanntem Track. Gern geschehen, die Leverenze!

(Anm.: Angemerkt sei noch, daß ein hier irgendwo erwähnter Hamburger Labelboss den Schlagwerker einer Hamburger Rockgruppe, um die es hier bisweilen geht, gestern Nacht um 1:51 Uhr mit den Worten „Rasmus, komm in die Mutter! Saufen mit Frittenbude!“ aus dem Kissen geklingelt hat. Wer errät, um wen es sich bei Anrufer und Angerufenem handelt, gewinnt ein spitzenmäßig erhaltenes MARC & PENNY-Heft von 1994 oder so.)

Geht los


Dieses feine Exemplar der Split-7″ geht an unseren Erstbesteller, Herrn Th. Drechsler zu Braunschweig.

Wer es noch nicht wußte

crt

Bitte hingehen: grafzahl & St.Emmi in der Astra-Stube

flya
Wer am kommenden Samstag in dieser Stadt weilt, möge sich in der Astra-Tube einfinden, wo grafzahl eines ihrer, nun: „seltenen“ Konzerte geben. Die hyperaktive Band um den charismatischen Frontshouter Nairolf Gnilleg hat sich zudem den gutmütigen St. Emmi (jetzt neu: mit Live-Band) mit ins Boot geholt. Am Plattenteller steht davor, dazwischen und hernach niemand geringerer als Don Holz, also ich! Das kann ja heiter werden.