Es geht voran

Unser neuer Herr an der Gitarre, nennen wir ihn Tock, hört sich zum dritten Mal die Rohfassung von „Elf“ an, eines jener sechs Demolieder, die wir am vergangenen Wochenende bei Knäckebrot und Käse aufnahmen.

Und dies unser Faulemann, der seinem Namen keine Ehre machte, sondern den ganzen Mist nach den Aufnahmen eigenhändig wegräumte, während der Rest der Gruppe untätig rumsaß.


1 Antwort auf „Es geht voran“


  1. 1 maike 24. Februar 2009 um 18:37 Uhr

    ach, das der koenig von wilhelmsburg nun ein neues zu hause hat……da wird mir ja ganz warm ums herz! wunderbar!

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.